Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen

Deutliche Worte unseres Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier im Brief aus Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde!

Wer am lautesten schreit, hat längst nicht immer recht. Die Grünen sind mit ihrer Blo-ckade gegen das Zukunftsprojekt Stuttgart 21 am Volk gescheitert. Die deutliche Mehrheit der Menschen ist nicht gegen Fortschritt, sondern dafür. Darüber kann es seit Sonntag nach dem klaren Ergebnis der Volksabstimmung keinen Zweifel mehr geben. Ein Jahr lang hat grüne Politik das Projekt blockiert und die von einigen Men-schen durchaus sachlich vorgetragenen Befürchtungen für ihre parteipolitischen Zwecke instrumentalisiert und Wut geschürt. Jetzt gilt es, die verlorene Zeit beim Projekt Stuttgart 21 aufzuholen.

Auch der Bundestag hat sich in einer Aktuellen Stunde zum Thema „Standort Deutschland sichern - Stuttgart 21 zügig umsetzen und geplante Mehrbelastung für den Mittelstand durch grüne Steuerpolitik“ mit den fatalen Folgen dieser Politik be-schäftigen müssen. Mit den Beschlüssen des Parteitags wollen die Grünen die Axt an die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland anlegen. Unter Sparen und Konso-lidieren versteht die Partei nur Steuern erhöhen und Leistungsträger abkassieren. 

Und noch etwas wurde auf dem Parteitag und im Bundestag deutlich: Selbst die Par-teispitze pflegt eine fatale Nähe zu gewaltbereiten Linksautonomen. Während diese beim Castor-Transport unsere Polizisten mit nägelgespickten Golfbällen bewerfen, spricht die Grünenvorsitzende Claudia Roth mit Blick auf die zum Schutz des Trans-portes notwendige Polizei von „Gewalt gegen die Demokratie“. Für diese Bemerkung erwarte ich eine Entschuldigung. Den Polizisten gebührt unser aller Dank für ihren gefährlichen Einsatz. Den Grünen gebührt die Rote Karte!

Mit freundlichen Grüßen

Karl Holmeier MdB

 

 

Neueste Nachrichten

Bundestagswahlkampf: Bustour mit Karl Holmeier
Bustour mit Karl Holmeier und Listenkandidat Alexander Trinkmann. Auch in ...