Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen

CSU Frühschoppen im Dorrerkeller

Neunburg durch Arbeitsplätzeattraktiv gestalten

Beim politischen Frühschoppen der CSU am Sonntag, den 26. Januar 2014, waren wieder zahlreiche Stadtratskandidaten und Besucher vertreten. Die Moderatorin Andrea Troidl (Liste 1, Platz 15) führte gekonnt durch die Veranstaltung. Bürgermeister Martin Birner betonte, dass er auch weiterhin ein Bürgermeister für Alle sein will. “Es macht eine Stadt stark, wenn die Chemie stimmt! Manchmal wird auch in Neunburg mit harten Bandagen gekämpft.” So konnte das Stadtoberhaupt für manche Unternehmen Berge versetzen und die Investitionsbereitschaft weiter fördern. Das ehrgeizige Ziel von Martin Birner war es 1000 neue Arbeitsplätze in Neunburg vorm Wald zu schaffen. Die Stadt Neunburg ist dank der großen Bereitschaft der Unternehmen, den Standort Neunburg weiterzuentwickeln, auf einem guten Weg, dieses Ziel zu erreichen. Marianne Deml setzt dabei besonders auch auf Arbeitsplätze für gut ausgebildete junge Menschen. Gerade diese Bevölkerungsgruppe müsse gewonnen werden sich in Neunburg vorm Wald dauerhaft niederzulassen. Dafür ist die Stadt mit der Auszeichnung “familienfreudliche Kommune” bestens geeignet. Um am Ball zu bleiben forciert die CSU den Breitbandausbau auf 16 Mbit. Dies ist unbedingt notwendig, um für die Wirtschaft, Landwirtschaft und Privatpersonen attraktiv zu sein und zu bleiben. Weitere Themen, an denen gerade gearbeitet wird sind:

  • der Ausbau und die Weiterentwicklung der Bildungsmöglichkeiten  
  • die Stärkung der Jugendarbeit 
  • die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit in den 125 aktiven Vereinen vor Ort
  • durch das Soziale Netzwerk die Nachbarschaftshilfe zu bündeln um gezielt in Notfällen und kurzzeitigen Engpässen eingreifen zu können
  • das Stadtmarketing noch professioneller zu gestalten und die Außenwahrnehmung weiter zu verbessern
  • Synergieeffekte zwischen Veranstaltungen und Tourismus noch besser zu nutzen
  • den Informationsaustausch zwischen der Stadt und den Bürgern noch weiter auszubauen 

 

 

 

 

Im folgenden hatten die Besucher Zeit die anwesenden Kandidaten persönlich kennenzulernen. Es stellten sich vor: Klaus Zeiser, Peter Wunder, Verena Reiml, Anton Scherr, Sabine Bauer, Thomas Albang, Martina Leitner, Dr. Christoph von Wenz, Andrea Troidl, Maximilian Lang Jun., Anton Hösl und Marianne Deml.

Die nächste Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch bietet sich am Sonntag, den 26. Januar um 19:30 Uhr in der Schießl Tafferne in Kemnath, sowie am kommenden Wochenende:

Sonntag, 2. Februar 10:00 Uhr Frühschoppen im Reiterstüberl Fuchsenhof und um 19:30 Uhr Dämmerschoppen im Gasthaus König am Warberg. Das Team der CSU/JU/FU freut sich auf Ihr Kommen.

Martin Birner und Klaus Zeiser

Martin Birner und Klaus Zeiser

Die Kandidaten Martina Leitner, Maximilian Lang und Sabine Bauer

Die Kandidaten Martina Leitner, Maximilian Lang und Sabine Bauer

Neueste Nachrichten

Bundestagswahlkampf: Bustour mit Karl Holmeier
Bustour mit Karl Holmeier und Listenkandidat Alexander Trinkmann. Auch in ...